Fitnesstraining

Fitnesstraining dient heute nicht mehr nur zur Verbesserung der Figur oder um überflüssige Pfunde loszuwerden. Durch die steigende Anzahl von Zivilisationskrankheiten nutzen es viele Menschen auch immer mehr, um diese zu bekämpfen oder etwas zu ihrer Vermeidung beizutragen. Der größte Teil der Leute betreibt Fitness in passenden Studios, aber auch Vereine bieten bereits das Training an Geräten an. Bekannt ist das Training mit diversen Kraftmaschinen, aber auch mit Hanteln oder ganz ohne Geräte lässt sich Fitness umfassend betreiben.

Fitnessstudios

Anfangs waren die Studios nur auf gezieltes Training ausgelegt und boten Bodybuildern ideale Bedingungen, aber es gab keinerlei Komfort oder sonstige Annehmlichkeiten. So ging man schließlich zu einer anderen Art Studio über – dem Fitnessstudio. Hier ging es darum, den eigenen Körper gesund zu erhalten und eine schlankere Silhouette zu erlangen. Zu den Kraftgeräten kamen nun auch Geräte für die Ausdauer hinzu. Zudem bieten viele Studios auch Kurse an zur Stärkung der Kondition, dem Rückentraining oder z.B. Pilates, Aerobic oder BOP (Bauch-Oberschenkel-Po).

Die Einteilung des Fitnesstrainings

Wichtig ist, dass man nicht auf eigene Faust beginnt. Ein richtiges Fitnesstraining sollte nach einem Trainingsplan erfolgen, dessen Ausarbeitung von gut ausgebildeten Fitnesstrainern erfolgen sollte. Der Trainer wird dabei beachten, dass ein ausgewogenes Training aus drei wichtigen Bausteinen besteht: der Ausdauer, der Beweglichkeit und der Kraft. Ausdauer und Kraft stehen hier in festem Zusammenhang, da ein regelmäßiges Ausdauertraining zu einem Zuwachs bei der Kraft führt. Die Beweglichkeit wird durch gezieltes Dehnen vorgenommen und gehört zu jeder Trainingseinheit. Wichtig ist auch, dass man sich vor dem Training in jedem Fall gründlich aufwärmt, um Verletzungen vorzubeugen.

Vorteile des Trainings

Fitnesstraining bedingt eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und senkt laut Experten erheblich das Herzinfarktrisiko. Studien ergaben außerdem, dass bestimmten Krebsarten wie z.B. Darmkrebs oder Brustkrebs mit einem solchen Training vorgebeugt werden kann. Der Altersprozess des Körpers wird zudem bei regelmäßigem Training um 10 % reduziert, weil der Stoffwechsel verbessert wird und eine Verzögerung des Zellabbaus erzielt wird.